Die Songtexte von
KURTL KREISCH
:

Texte Kabarett Texte Sex Texte Romantik Texte Oag
Tiergedichte Sketches Postkartengedichte

Songtexte Kabarett


Dusch di koit Dea Scheiß Rockn Roi Das ist Gaby
Badewaschl müsst ma sein Des feut! Des is a Konzeat
Da Oaschkreula Des Hosntüal Die Weltherrschaft
Die Bundeskanzler AG Dioxin Ein Hirsch
Jeda Mensch braucht sei Doppllem Eiagrotzn Ein Steifer in der Eisenbahn
Es is so zwingend! Host Du bei mia scho? I hob Mognweh
Ich bin ein Arschloch Ich mag nix essen In einen Scherm
Jo oda na Kaktussaft! Die Kändlleit-Disko
Königin Sylvia Kurtl! Kuschelbär
Lack und Leder Meine allerletzte Stund' Meine Ötan
Oder so Postkartengedichte Schön und reich
Sochn Mochn Telefon - Telefon Uns is des wuascht!
Weihnachtsgeschichte Zeitenwende Da Menedscha
 

Telefon - Telefon

 

Wenn ich mich so bei der Körperpflege,

ins wohlig warme, weiche Wasser lege,

meine ganz und gar intimsten Stellen hege

und manchen schönen Körperteil errege ...

 

Telefon, Telefon - es läutet monoton.

Telefon - Telefon - ich hasse diesen Ton!

Telefon, Telefon - es klingelt voller Hohn.

Telefon - Telefon - ich komme schon!

 

Und möchte ich dann meinen Körper laben,

setz' mich an die Tafel voller Gaben,

will endlich, endlich fressen wie die Raben,

mich in Köstlichkeiten voller Lust vergraben ...

 

Telefon, Telefon - es läutet monoton.

Telefon - Telefon - ich hasse diesen Ton!

Telefon, Telefon - es klingelt voller Hohn.

Telefon - Telefon - ich komme schon!

 

Wenn ich ein schönes Mädchen verführe,

ihr zarte Worte um die Ohren schmiere,

und sie tut für's Verführen das ihre,

dass ich nach ihrem geilen Körper giere ...

 

Telefon, Telefon - es läutet monoton.

Telefon - Telefon - ich hasse diesen Ton!

Telefon, Telefon - es klingelt voller Hohn.

Telefon - Telefon - ich komme schon!

 

 




studio-martin.at