Die Songtexte von
KURTL KREISCH
:

Texte Kabarett Texte Sex Texte Romantik Texte Oag
Tiergedichte Sketches Postkartengedichte

Songtexte Kabarett


Dusch di koit Dea Scheiß Rockn Roi Das ist Gaby
Badewaschl müsst ma sein Des feut! Des is a Konzeat
Da Oaschkreula Des Hosntüal Die Weltherrschaft
Die Bundeskanzler AG Dioxin Ein Hirsch
Jeda Mensch braucht sei Doppllem Eiagrotzn Ein Steifer in der Eisenbahn
Es is so zwingend! Host Du bei mia scho? I hob Mognweh
Ich bin ein Arschloch Ich mag nix essen In einen Scherm
Jo oda na Kaktussaft! Die Kändlleit-Disko
Königin Sylvia Kurtl! Kuschelbär
Lack und Leder Meine allerletzte Stund' Meine Ötan
Oder so Postkartengedichte Schön und reich
Sochn Mochn Telefon - Telefon Uns is des wuascht!
Weihnachtsgeschichte Zeitenwende Da Menedscha
 

Ein Steifer in der Eisenbahn

 

Mei Nochboa hot sein Tschob valuan,

sei Ehefrau is untrei wuan.

Die Kinda foan noch Amstadam

und kummen mit fünf Kilo ham.

 

Da Nochboa hot sein Leid geklagt,

aba ich habe zu ihm gesagt:

»Des intaressiat mi net sea,

weil ich hab es selba schwea:«

 

In Afrika heascht Hungasnot,

im Büagakrieg schlogn sie si tot.

Die Flüchtlingsloga san übavoi

und jeda von uns schpendn soi.

 

Im Feansehn hams ia Leid geklagt,

aba ich habe zu mia gesagt:

»Des intaressiat mi net sea,

weil ich hab es selba schwea.«

 

Es gab ein Selbstmoadattentat,

das viele Leut getötet hat.

Dea sogt si: «Jetzt bring i mi um,

weil ich dann in den Himml kumm.«

 

Die Zeitung hat sein Leid beklagt,

aba ich habe zu mia gesagt:

»Des intaressiat mi net sea,

weil ich hab es selba schwea:«

 

Die Bend vom Kuatl Kreisch is oasch,

sie schpün an Schaß, sie schpün so moasch,

die schpün an echtn Topfn tsamm,

do gengan olle Leute ham.

 

Das Publikum hat sich beklagt,

aba ich habe zu ihm gesagt:

»Des intaressiat mi net sea,

weil ich hab es selba schwea:«

 

Ein Schteifa in da Eisnbahn,

ein großa Schwaunz beim Schnöbahnfahn,

die Moagnlatte im U-Bahn-Zug,

des san die Probleme! Ugh – ugh – ugh!

 

 




studio-martin.at