Die Songtexte von
KURTL KREISCH
:

Texte Kabarett Texte Sex Texte Romantik Texte Oag
Tiergedichte Sketches Postkartengedichte

Songtexte Kabarett


Dusch di koit Dea Scheiß Rockn Roi Das ist Gaby
Badewaschl müsst ma sein Des feut! Des is a Konzeat
Da Oaschkreula Des Hosntüal Die Weltherrschaft
Die Bundeskanzler AG Dioxin Ein Hirsch
Jeda Mensch braucht sei Doppllem Eiagrotzn Ein Steifer in der Eisenbahn
Es is so zwingend! Host Du bei mia scho? I hob Mognweh
Ich bin ein Arschloch Ich mag nix essen In einen Scherm
Jo oda na Kaktussaft! Die Kändlleit-Disko
Königin Sylvia Kurtl! Kuschelbär
Lack und Leder Meine allerletzte Stund' Meine Ötan
Oder so Postkartengedichte Schön und reich
Sochn Mochn Telefon - Telefon Uns is des wuascht!
Weihnachtsgeschichte Zeitenwende Da Menedscha
 

Des Hostüal

 

Dei Hosntüal is offn,

da Geschäftsführa schaut raus.

I kaun fia Di nua hoffn,

Du host no wo a Schauns,

weu woascheinlich - woascheinlich – woascheinlich

is des ziemlich peinlich. – peinlich – peinlich

Und a jeda siechts genau,

oba kana schpricht Di

darauf au.

 

Am Ball dea Wiena Wiatschaft

muss i kuaz aufs Urinal.

Und taunz danoch gaunz innig

mit da Schefin vom Peasonal.

Sie sogt »Da is was – is was – is was.

I schpür das – spür das – spür das.

Ia Geschäft is leida offn.«

Do bin i wiaklich sea

betroffn.

 

»Gnä Frau ich wollt Sie fragn,

können Sie mia sagn:

Is dea Geschäftsführa no do

wo ea sein soi – (oba jo?) -

in seina Kistn. – Kistn - Kistn

Des woit i wissn.« – wissn -wissn

»Da Geschäftsführa scho,

oba ma siecht die zwa

Prokuaristn.«

 

 




studio-martin.at